Seit über 20 Jahren veranstaltet die Schiedsrichtergruppe Schwäbisch Hall ein Winter-Trainingslager und seit Beginn an findet dieses im Lemberghaus der Naturfreunde Schwäbisch Hall statt.

Dieser abgeschiedene Ort ist das ideale Umfeld für zwei intensive Tage: Am Freitagabend gab es wie immer einen Regeltest über die aktuellen Regelauslegungen des DFB. Hier zeigte sich, wie sich die Teilnehmer auf den Lehrgang vorbereitet hatten. Die anschließende Fackelwanderung – in diesem Jahr wieder bei stimmungsvollem Schneefall – stieß bei den Teilnehmern auf Begeisterung.

Am Samstagmorgen stand der sportliche Teil, nämlich der Waldlauf, auf dem Programm. Trotz des winterlichen Wetters ließen es sich die Schiedsrichter nicht nehmen, ihre Fitness bei dem Lauf in der Schneelandschaft unter Beweis zu stellen.

Auf keinen Fall fehlen darf im „Lemberg“ das Bingo-Spiel. Auch ohne die obligatorische Durchführung der Hekim-Brüder und der Frage „Ist das eine 6 oder 9?“, freuten sich die Gewinner – natürlich war mit Lars Krimmer wieder einer der „Eisbären-Brüder“ erfolgreich, außerdem zählte Neuling Tobias Wynendaele zu den Tagessiegern.

Am Nachmittag folgte ein lehrreiches Referat von Bezirksliga-Beobachter Heiko Leipersberger. Anhand von aktuellen Videoszenen hatte er die Themen Disziplinarkontrolle und taktisches Verhalten  aufbereitet. Zum diesem Hauptreferat waren auch einige ältere Kameraden dem Ruf ins Lemberghaus gefolgt. Das Trainigslager ist ein Anziehungspunkt für die ganze Gruppe, umso wichtiger ist es, dieses weiterhin ansprechend und für die Teilnehmer herausfordernd zu gestalten.

Im Anschluss daran zeigte Obamann Volker Stellmach in seinem Referat über die aktuelle Beobachtungs-Saison, welche Fallstricke es für die Leistungsschiedsrichter zu beachten gilt. Zuletzt ging es um die Schiedsrichter-Nachwuchsförderung. Es standen „Gesprächsrunden“ auf dem Terminplan – Obmann Volker Stelmach erläuterte, was damit gemeint war: In kleinen Gesprächsgruppen wurden die persönlichen Zukunftspläne der Teilnehmer im Schiedsrichterwesen erörtert. Das wichtigste bei allen Anstrengungen der Schiedsrichtergruppe ist schließlich, zu wissen, welche persönlichen Pläne die einzelnen Schiedsrichter haben.

Am Sonntag folgte Teil zwei des Referats von Heiko Leipersberger mit dem Inhalt Zusammenarbeit Schiedsrichter/Schiedsrichterassistent. Durch die Inhalte der Referate, der durchgeführten Rollenspiel und den Inhalten aus dem Regeltest konnte jeder einzelne Teilnehmer Erkenntnisse für seine persönliche Weiterentwicklung aus dem Trainingslager mitnehmen.

Einen besonderen Dank gilt den Organisatoren des Trainingslagers, allen voran Marco Zauner und Heiko Leipersberger. Ebenso dem gesamten Team der Naturfreunde Schwäbisch Hall, die ehrenamtlich das ganze Wochenende für uns da waren. Wir sind dafür sehr dankbar und hoffen, dass diese Kooperation noch viele weitere Jahre fortbestehen wird.

Am Montag, 29. Januar 2018, Beginn pünktlich 19:30 Uhr, findet in der Feuerwache Ost in Schwäbisch Hall-Hessental (Hans-Georg-Albrecht-Weg 1) , unsere

H a u p t v e r s a m m l u n g

statt, zu der alle Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter herzlich eingeladen sind.

Tagesordnung:

1 Begrüßung / Grußworte der Gäste

2 Totenehrung

3 Ehrungen

4 Bericht des SR-Obmanns zur Berichtsperiode 2015-2017 / Aussprache

5 Ausführungen des Vertreters des Verbands-Schiedsrichterausschusses

6 Entlastung / Neuwahlen

7 Anträge

8 Schlussworte

Anträge zur Hauptversammlung müssen bis spätestens eine Woche vor der Hauptversammlung (Montag, 22. Januar 2018) schriftlich bei Obmann Volker Stellmach eingegangen sein.

Die Anwesenheit aller Schiedsrichter der Gruppe ist bei der Hauptversammlung unbedingt erforderlich. Der Ausschuss hofft, dass jeder dieser kameradschaftlichen Pflicht nachkommt. (Die Hauptversammlung wird als Schulung für die laufende Saison angerechnet) und freut sich, euch alle bei der Hauptversammlung begrüßen zu dürfen.

Volker Stellmach und Ausschuss der SRG Schwäbisch Hall

Du hast Interesse am Fußball und bist mindestens 14 Jahre alt? Dann bist du bei uns genau richtig! Am 2. Februar 2018 gibt es eine Info-Veranstaltung zum nächsten Schiedsrichter-Kurs, der im Februar und März 2018 im Vereinsheim des SV Onolzheim stattfinden wird. Der Kurs wird am 19. Februar 2018 beginnen und federführend von der Nachbargruppe SRG Crailsheim organisiert. Zur Info-Veranstaltung wird um Anmeldung gebeten.

Info-Abend: Fr, 02.02.2018  19:00 Uhr
Beginn Kurs: Mo, 19.02.2018, 19:00 Uhr
Prüfung: Mi, 14.03.2018

Die weiteren Termine werden mit dem Lehrwart und den Teilnehmern abgestimmt.

Allgemeine Infos zum Neulingskurs:

Voraussetzungen:
• Mindestalter: 14 Jahre, Anwärter unter 14 Jahren bedürfen eine Ausnahmegenehmigung
des Verbandes.
• Mitglied in einem Verein.
• Körperliche und regeltechnische Fitness.
• Jährlich mindestens Besuch von 4 Schiedsrichterschulungen sowie Leitung von mind. 15
Spiele (12 Spiele für Jung-Schiedsrichter unter 18 Jahren). Im ersten (laufenden) Jahr nur
6 Spiele und 2 Schulungen.

Kursablauf:
• 8 Doppelstunden theoretische Ausbildung (Termine siehe oben)
• Die Kursunterlagen betragen 20 € je Teilnehmer. Diese sind ca. 2 Wochen vor Beginn zu
überweisen, da ansonsten keine Teilnahme möglich ist.
• Alle Kursabende müssen besucht werden. Ca. drei Wochen vor Beginn findet ein erster
organisatorischer Abend mit Anwesenheitspflicht statt. In diesem werden die Termine und
Regularien bekannt gegeben.
• Schriftliche Regelprüfung und körperliche Leistungsprüfung beim Abschluss.
• Betreuung der Neulinge in den ersten Spielen.

Was bietet eine Schiedsrichtergruppe:
• Große Kameradschaft und Geselligkeit.
• „Kleines Taschengeld“ als Aufwandsentschädigung (ca. 15 € pro Spiel + 0,30 €/km).
• Freier Eintritt zu allen DFB- und Amateur-Spielen in Deutschland.
• Aufstiegschancen bei Engagement und Talent.

Bei Fragen oder Anregungen wende dich einfach an: hleipersberger@srg-schwaebisch-hall.de

Hier geht’s zur Anmeldung: